LOGIN-DATEN VERGESSEN?

KONTO ERSTELLEN

manntra header

Mantra

Band

Manntra: Erfrischender Folk Metal aus Kroatien

Der Balkan lodert – und alles was vom Balkan kommt, glüht vor Lebensfreude. Auch der Metal von Manntra. Es ist Folk Metal zum Mitklatschen, zum Füßestampfen, zum Fäusterecken. Drängende Riffs über traditionellen Melodien, emotionale Texte über aufpeitschenden Rhythmen. Dazu fast schon schlagerartige Refrains. Und alles in kroatischer Sprache. Die kroatische Kombo setzt auf den Charme von Dudelsack, Ziehharmonika und Mandoline – auch in den elf Songs ihres dritten Albums, Meridian. Es erscheint am xx xxx 2017 beim Label Bleeding Nose.

Schon vor der Veröffentlichung erhielt Meridian quasi die höchsten Folk-Rock-Weihen: In-Extremo-Frontmann Michael Robert Rhein übernahm die Vocals bei einem Song. Und bekundete damit seine Sympathie für die aufstrebende Band. Eine Freundschaft, die bereits 2015 ihre Wurzeln schlug, als das Quintett beim In-Extremo-Jubiläumsfestival auf der Loreley mit den deutschen Mittelalter-Stars auf der Bühne stand. „Michael (Rhein) gefiel unsere Musik auf Anhieb“, erzählt Manntra-Sänger Marko Matijević Sekul. Die Freundschaft verfestigte sich dann on the road, wie Marko weiter berichtet: „Wir hatten riesiges Glück und durften im Jahr darauf die Jungs auf ihrer Quid Pro Quo-Tour begleiten.“

Zwei Alben hatte das kroatische Five-Pack zu dem Zeitpunkt bereits am Markt: Horizont aus dem Gründungsjahr 2012, sowie Venera von 2015. Nicht nur In Extremo schwärmte, auch die Musikpresse erging sich in Lobeshymnen. „In ihren Songs erkennt man leicht die Synergie aus Rock, Metal und kroatischer Folklore. Mit Venera verfeinern Manntra noch einmal ihren eigenständigen Stil“, lobte etwa mixeta.net. Und das Internetportal perun.hr feierte die „erfrischende und einzigartige Präsenz“ des ersten Albums „in der Welt der alternativen Musik“. Dabei sagte dem Rezensenten „die sehr gute Qualität der Produktion“ ebenso zu wie die „runde Geschichte, die sie hier erzählen“.

Beides Punkte, auf die Manntra stolz sind. Stammt doch sowohl das Songwriting wie auch die Produktion aus den Händen der Band. Entsprechend viel Arbeit steckt ebenfalls in den Lyrics. Diese beschränken sich, im Gegensatz zu vielen anderen Genre-Vertretern nicht auf feuchtfröhliche Themen; vielmehr greifen die Texte unter anderem historische Momente auf, die maßgeblich den Charakter Kroatiens geprägt haben. „Die eigentliche Botschaft verstecken wir in Metaphern. Der Zuhörer muss nachdenken, bekommt nicht alles ins Gesicht geknallt.“

Dass die kroatischen Texte jenseits der heimatlichen Grenzen kaum jemand versteht, tut dem Zauber jedoch keinen Abbruch, wie die youtube-Videos der Band mit weit über 100 000 Views belegen.

Meridian erschien bei Bleeding Nose Records.

Live

No shows booked at the moment.

Presse

Info
- Foto

Booking

Dirk Verseck
dirk(at)headlineconcerts.de
+49 (0)228 421 16 0

OBEN